Hannes ThorwestenSeit dem vergangenen Sommer hat die TSV Hitzacker einen „Bufdi“ (Bundesfreiwilligendienst) der sein ganzes Herzblut für den Sportverein geopfert hat. Hannes Thorwesten hat im Rahmen seines freiwilligen sozialen Jahres im Verein an einem außergewöhnlichen Projekt gearbeitet und es auch abgeschlossen. Bei seiner Aufgabe mit doch sehr anspruchsvoller Komplexität handelt es sich um ein Konzept beziehungsweise eine Grundlage um unsere Jugendarbeit in der Fußballabteilung deutlich und stetig zu verbessern. Diese Projektidee kam Hannes schon im letzten Jahr, als vor die kaum lösbare Aufgabe gestellt wurde, ein Fußballtraining mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten und durchzuführen.

 

Weiterlesen

VfL Wolfsburg setzt mit Partnervereinen ein buntes Zeichen. Alle Spielführerinnen und Spielführer der VfL-Mannschaften aller Altersklassen spielen seit August 2018 mit einer Regenbogen-Kapitänsbinde. Der VfL Wolfsburg setzt damit ein klar sichtbares Zeichen gegen Ausgrenzung und für Vielfalt im Fußball. Der Klub unterstreicht mit der Kapitänsbinde in den Regenbogenfarben sein langfristiges Engagement gegen Diskriminierung. Zum Start der Vielfaltswochen 2019 haben sich 65 Partnervereine (u.a. auch die TSV Hitzacker) der Grün-Weißen der Aktion angeschlossen.

Weiterlesen

Fußball-Bezirksligist FSG Südkreis gewinnt nach dem Hallen-Masters des SC Lüchow auch den 4. Hallenzauber der TSV Hitzacker

Die Bezirksliga-Fußballer der FSG Südkreis sind in diesem Winter in der Halle kaum zu stoppen. Nach ihrem Sieg beim traditionellen Hallen-Masters des SC Lüchow haben sich die Kicker aus dem Südkreis am Sonntag auch Platz eins beim 4. Hallenzauber der TSV Hitzacker gesichert. Und das mit einem beachtlichen 6:2 über den VfL Breese/Langendorf im Finale. "Das war ein starker Auftritt der FSG, die ein verdienter Turniersieger ist", zollte nicht nur Mitorganisator Christian Hühne von der TSV dem Gewinner Respekt.

Weiterlesen

Hitzacker.Trainerwechsel bei den Fußballern der TSV Hitzacker: Ulf Schmidt (Foto) übernimmt beim Erst-Kreisklässler vom Duo Uwe und Maik Reichel ab sofort das Traineramt, teilt TSV-Spartenleiter Holger Rusdorf mit. Vater Uwe und Sohn Maik Reichel wollten am Saisonende laut Rusdorf aus beruflichen und privaten Gründen ohnehin ihre Trainerämter abgeben. Gemeinsam mit Rusdorf und dem Verein suchten sie bereits nach einer Lösung, fanden sie in Schmidt und traten daher zurück. Schmidt hatte zuletzt ein halbes Jahr pausiert, nachdem er im Sommer nach sechs Jahren als Coach des Bezirksligisten SC Lüchow zurückgetreten war. Schmidt ist zum bereits zweiten Mal Trainer der TSV, nachdem er in den Jahren 2007 bis 2011 beim damaligen Kreisligisten schon verantwortlich war. „Der Trainerwechsel ist reibungslos und zur Zufriedenheit aller über die Bühne gegangen“, erklärt Rusdorf. Das unterstreicht die Tatsache, dass Uwe Reichel bis zum Sommer Schmidt als Co- Trainer unterstützt und Maik Reichel der TSV als Spieler erhalten bleibt. Zudem vermeldet Rusdorf neben Jannick Schmidt (EJZ berichtete) einen weiteren Zugang: Pascal Klafak wechselt vom SV Karwitz zur TSV.

Weitere Beiträge ...

Partnerverein VfL Wolfsburg

Copyright © TSV Hitzacker von 1863 e.V. - Fußballabteilung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen