mischakern.tsv-hitzacker-fussball.de

ENTTÄUSCHTER TSV-TRAINER SCHMIDT

2. Kreisklasse: TSV Hitzacker kassiert eine unerwartete 2:4-Niederlage in Veerßen – VfL Breese/Langendorf III ist beim MTV Gerdau chancenlos – 0:7

Das war ein Dämpfer für den Aufstiegskandidaten: Die TSV Hitzacker hat am zweiten Spieltag in der Süd-Staffel II der 2. Fußball-Kreisklasse mit 2:4 beim SV Veerßen verloren. Ebenfalls leer ausgegangen ist am Sonntag in dieser Staffel der VfL Breese/Langendorf III, der beim MTV Gerdau chancenlos war. In der Süd-Staffel I musste der SV Karwitz beim 1:2 beim TSV Groß Hesebeck/Röbbel die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel hinnehmen.

SV Veerßen – TSV Hitzacker 4:2 (1:1): „Das war die schlechteste Vorstellung seit Jahren. Ich bin darüber erstaunt und sprachlos“, berichtete der maßlos enttäuschte TSV-Trainer Ulf Schmidt nach der überraschenden Niederlage. Er wollte es auch nicht als Entschuldigung gelten lassen, dass mehrere wichtige Spieler wie unter anderem Maik Reichel, Paul Schneeberg und Tobias Frede nicht dabei waren. „Da muss bei unserem Offensiv- Potenzial einfach mehr kommen. Aber ein konstruktives Spiel nach vorne hat ja gar nicht stattgefunden. Das waren ja alles nur blind gespielte Bälle“, schimpfte der ansonsten stets besonnene TSV-Coach. Das 1:0 durch Pierre Banaschik (31.) egalisierte Finn- Yamo Zehnder mit einem Foulelfer, nachdem der extra aus Saarbrücken angereiste Kay-Aaron Klokow gelegt worden war – 1:1 (37.). Nach dem Wechsel waren die TSV-Kicker dann aber mehr oder weniger alle von der Rolle und gestatteten es den Gastgebern durch Banaschik (69.), Fabian Voigt (81.) sowie Leutrim Idrizi (82.) auf 4:1 davonzuziehen. „Einfach unglaublich. Die haben jeden, aber wirklich jeden Zweikampf gewonnen“, monierte Schmidt. Der Treffer von Paul Franke in der Schlussminute zum 2:4 war nur Ergebniskosmetik.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.