JAHRESBERICHT 2017 - SCHIEDSRICHTEROBMANN FRITZ GERBER

Wie jedes Jahr muss ich auch für das abgelaufene Jahr 2017 wieder über viele fehlende Schiedsrichter in der TSV Hitzacker Fußballabteilung schreiben. Nun reicht es aber auchnicht mehr nur darüber zu berichten, denn jetzt wird es langsam aber sicher dramatisch unddies erfordert schnelles handeln.
Die meisten noch aktiven Schiedsrichter hier im Landkreis Lüchow-Dannenberg sind zwischen 50 und 60 Jahre alt ihnen gegenüber stehen auf der anderen Seite noch einige ganz wenige junge Referees zur Verfügung.
Wir brauchen aber nicht nur gute Kicker für ein Fußballspiel, nein auch gute Unparteiische die die Spiele leiten. Unser Verein stellt momentan einen einzigen Schiedsrichter nämlich mich, aber nur weil ich noch als Schiedsrichterbeobachter tätig bin. Ab diesem Jahr könnenwir nun noch auf Björn Kowalik zurückgreifen, der vom TuS Brietlingen zu uns gewechseltist. Mit Marco Reichel ist uns in der Winterpause noch ein Referee weggebrochen, da er absofort zum Lübzer SV nach Mecklenburg-Vorpommern gewechselt ist.

Immerhin ist es mir gelungen für das Jahr 2018, drei junge Fußballer der TSV Hitzacker davon zu überzeugen einen Schiedsrichter Anwärterlehrgang zu absolvieren und die Jungssind immer noch mit vollem Ehrgeiz und Spaß dabei. Es handelt sich hierbei um die drei
B-Juniorenspieler Alexander Frohnauer, Elijah Schön und Robin von Knobelsdorff-Brenkenhoff. Das Trio versprach nach bestehen des Lehrgangs dann auch Spiele leitenzu wollen und ich werde ihnen so gut wie möglich dabei helfen und sie unterstützen.

Also wenn du dich für eine Ausbildung zum Schiedsrichter interessierst, aber nicht weist wie alt du mindestens sein musst oder wo du dich anmelden kannst, dir vielleicht die Frage stellst, wie umfangreich ist die Ausbildung zum Schiedsrichter eigentlich? Dann möchte ichdir mit den nachfolgenden Stichpunkten kurz alle deine Fragen beantworten.

Mindestalter
In Niedersachsen ist das Mindestalter für die Schiedsrichter-Ausbildung 14 Jahre.

Weitere Voraussetzungen
Du als Schiedsrichter-Bewerber musst Mitglied in unserem Fußballverein TSV Hitzacker e.V. sein (u.a. damit Versicherungsschutz besteht), Interesse am Fußball haben und die Einsatzbereitschaft mitbringen, jährlich mindestens 20 Spielleitungen zu übernehmen undan Weiterbildungsveranstaltungen an acht bis zwölf Tagen pro Jahr teilzunehmen.

Ausbildung
Je nach Landesverband 20 bis 50 Unterrichtsstunden im Zeitraum von drei bis zwölfAusbildungstagen innerhalb von einer Woche bis sechs Wochen. Dabei Einführung in dieGrundzüge der Fußballregeln.

Prüfung
Schriftliche (Beantwortung von Regelfragen) und auch körperliche Prüfung (zum Beispiel 1300-Meter-Lauf in sechs Minuten).

Einsätze
Nach Prüfung, je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. Hierbei erfolgt in der Anfangsphase möglichst Betreuung durch erfahrene Kollegen ("Paten").

Aufstieg
Bei Eignung können gegebenenfalls auf Kreis- und Bezirksebene zwei Klassen in einem Jahr übersprungen werden. Ab den Spielklassen der Landesverbände benötigt jederKandidat pro Spielklasse grundsätzlich ein Jahr. Bis in die Bundesliga sollen mindestenssechs bis acht Jahre veranschlagt werden. Die Eignung für die höhere Spielklasse wirddurch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt.

Finanzen
Die Sportkleidung wird normalerweise vom Verein gestellt. Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt, daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen zwischen fünf € (Schülerspiele), 300 € (Regionalliga), 750 € (3. Liga), 2000 € (2. Bundesliga) und 3800 € (Bundesliga). Ab der Saison 2012/2013 erhalten FIFA-Schiedsrichter der Elite-Klasse nach einem neu geschaffenen Modell einen festen Betrag in Höhe von 40.000 Euro, FIFA-Schiedsrichter und die Schiedsrichter der Bundesliga mit mehr als fünf Jahren Erfahrung 30.000 Euro. Alle anderen Bundesliga-Schiedsrichter liegen bei 20.000 Euro, in der 2. Bundesliga sind 15.000 Euro vorgesehen. Für FIFA-Assistenten sind ebenfalls 15.000 Euro eingeplant, in der Bundesliga reduziert sich der Betrag auf 10.000 Euro und in der 2. Bundesliga auf 2500 Euro.

Sonstiges
Als Schiedsrichter hast Du zu jedem Fußballspiel im Bereich des Deutschen FußballBundes e.V. einschließlich der 1. Fußball-Bundesliga - freien Eintritt!
Es gibt also auch noch Lichtblicke in diesem Sinne.

Fritz Gerber
Schiedsrichterobmann

Partnerverein VfL Wolfsburg

Copyright © TSV Hitzacker von 1863 e.V. - Fußballabteilung