JAHRESBERICHT 2017 - JUGENDLEITER MISCHA KERN

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Fußballer,
die Jugendfußballabteilung der TSV Hitzacker ist im August 2017 in die sogenannte „Übergangssaison 2017/2018“ gestartet. Schon die Staffeleinteilung für die Herbstsaison 2017 hat kreisübergreifend interessante Spiele versprochen. Nachdem nun das erste halbe Jahr der drei NFV Kreise Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen mit einer gemeinsamen Jugend- und Spielordnung sowie der Rechts- und Verfahrensordnung gespielt wurde, ist es Zeit ein kleines Zwischenresümee zu ziehen. “Aller Anfang ist schwer” heißt es im Volksmund und dies traf auch teilweise für unsere Juniorenteams zu.
Die Gegner kamen jetzt nicht mehr nur aus Dannenberg, Lüchow oder Karwitz, nein es mussten auch Fahrten zu Auswärtsspielen nach Uelzen, Wriedel oder Bad Bevensen gemacht werden. Doch Dank des unermüdlichen Einsatzes unserer Trainer und Betreuer und der Unterstützung vieler Elternteile, der engagierten Omas und Opas oder anderen Familienangehörigen aber auch durch den Vorstand, fällt mein Fazit durchaus sehr positiv aus, dennoch gibt es auch einige Dinge die mich persönlich nachdenklich stimmen.

Die TSV Hitzacker ist immer noch einer der wenigen „Dorfvereine”, die von der A- bis G-Junioren (U 19 – U 7) alle Jugendmannschaften eigenständig besetzen konnten, die einzigen Ausnahmen sind unsere D-Jugendlichen die in einer Spielgemeinschaft mit dem VfL Breese/Langendorf spielen und einer E-Juniorenmannschaft, wo unsere Spieler aber trotzdem im Spiel- und Trainingsbetrieb bei unseren F-Junioren untergekommen sind. Ziel der TSV-Fußballjunioren ist es, fußballbegeisterten, talentierten aber auch weniger talentierten Junioren, qualifiziertes Training und qualifizierte Betreuung bei den Spielen anzubieten. Diese Arbeit wird von unseren ehrenamtlichen Trainerteams durchaus sehr ernst genommen und auch erfolgreich umgesetzt.
Die TSVler können sich, unter der momentanen Organisation, einen reibungslosen und qualifizierten Trainings- und Spielbetrieb erlauben, schon alleine die Sportanlage Hagener Weg und unsere beiden Sporthallen in Hitzacker, aber auch der Sportplatz am Rieselweg, als Ausweichsportplatz, stehen uns fast immer zur Verfügung, das sind beste Voraussetzung dafür.
Liebe Sportfreunde, unsere Fußball- Juniorenabteilung der TSV Hitzacker besteht wie schon erwähnt nur aus ehrenamtlichen Trainern- und Betreuern sowie Elternteilen die einen großen Teil ihrer Freizeit für den Sport opfern und deshalb bittet ich euch in diesem Zusammenhang, jederzeit auf uns zuzukommen, wenn Ihr Lob, Kritik aber auch Verbesserungsvorschläge an uns herantragen wollt. Die TSV Hitzacker Fußballabteilung sucht aber auch immer neue engagierte Trainer- und Betreuer für den Jugendbereich, welche bereit sind die Vereinsphilosophie zu vertreten und in unserem bestehenden Trainer-und Betreuerteam eine eigenverantwortliche Rolle zu übernehmen, mein Blick richtet sich hier aber auch speziell auf unseren Seniorenbereich, der letztendlich immer gerne die „Früchte“ unserer Jugendarbeit trägt.
Zum Schluss möchte ich mich als Jugendleiter, auch im Namen aller meiner Trainer- und Betreuer der Jugendfußballabteilung bei allen freiwilligen Helfern, Sponsoren der Fördergemeinschaft, dem Abteilungsvorstand und dem TSV Hitzacker Gesamtvorstand bedanken. Ein ganz besonderer Dank geht diesmal auch an unseren Platzwart Wilhelm Grimmel und an den Hallenwart Andreas Mix, die uns Tag für Tag diese tollen Sportstätten
zur Verfügung stellen.

Mit sportlichen Grüßen
Mischa Kern
Jugendleiter

Partnerverein VfL Wolfsburg

Copyright © TSV Hitzacker von 1863 e.V. - Fußballabteilung